Sonderausstellung „Singener Brandschutz im Wandel der Zeit“

Anlässlich der 150-Jahr-Feierlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Singen veranstaltet die Feuerwehr im Singener Rathaus eine Sonderausstellung, die die Singener Feuerwehrgeschichte und damit auch ein bedeutsames Stück Stadtgeschichte, lebendig werden lässt.

In den Gängen des Erdgeschosses wird die Geschichte durch über hundert Ausstellungsstücke, zahlreiche Bilder und Schriftstücke, sowie reich illustrierte Ausstellungstafeln für Klein und Groß erlebnisreich dargestellt.

Ausstellungsstücke wurden aus dem Stadtarchiv, der stadtgeschichtlichen Sammlung, vom Dachboden der Feuerwehr und aus zahlreichen Privatbeständen zusammengetragen und so konnten insgesamt knapp 400 Jahre Geschichte aufgearbeitet werden. Denn bereits lange bevor man eine Feuerwehr gründete, mussten Bürger bei Feuer einander Hilfe leisten. Neben unzähligen alten Helmen und kompletten Uniformsätzen zeigt sich anhand von Löscheimern, Schläuchen und Strahlrohren der enorme technische Fortschritt.

Singens Weg vom Bauerndorf, welches im Gründungsjahr der Feuerwehr 1866 mit dem Eisenbahnbau langsam zu wachsen begann, hin zur modernen Industriestadt spiegelt sich auch in der Entwicklung der größten Singener Hilfsorganisation wieder.

Eröffnet wird die Sonderausstellung am Samstag, 2. April um 17.30 Uhr im Bürgersaal durch Oberbürgermeister Bernd Häusler und Kommandant Andreas Egger. Nach einem Vortrag von Simon Götz über die Singener Brandschutzgeschichte besteht die Möglichkeit die Ausstellung zu besichtigen. Hierzu ist die ganze Bevölkerung recht herzlich eingeladen. Zum Kreisfeuerwehrtag vom 8.- 10. Juli wird dann die Ausstellung um einige Ausstellungsstücke erweitert zu sehen sein. Den Abschluss der Ausstellung bildet schließlich am 17. September die Museumsnacht. Dort wird der Hohgarten dann zum Museum und zahlreiche Oldtimer werden mit modernsten Hightech-Feuerwehrautos im (Blau-)Licht erstrahlen. 

reguläre Öffnungszeiten

Sonderausstellung „Singener Brandschutz im Wandel der Zeit“

Vom 2. April – 17. September 2016 im EG des Rathauses Singen
Montag-Freitag 8-17 Uhr, sowie am Wochenende 9.-10. Juli
Öffentliche Ausstellungseröffnung: 2. April 2016, 17.30 Uhr Bürgersaal

Sondertermine

Öffentliche Ausstellungseröffnung
Samstag 2. April 2016, 17.30 Uhr, Bürgersaal Rathaus Singen
Anschließend Möglichkeit zur Besichtigung der Ausstellung

 

„Singener (Brand-)Orte“ - Erlebnistour durch das Alte Dorf
Wollen Sie wissen was es mit einem tollkühnen Sprung in den Aachkanal, einer Feuerwehr-Operette und einem Feuerwehrfest anno 1869 auf sich hat? Dann kommen Sie mit zu einer Führung durch das alte Singener Dorf.

Termine für Gruppen auf Anfrage via E-Mail an sonderausstellung(at)feuerwehr-singen.de
Öffentliche Termine werden gegebenenfalls in der örtlichen Presse rechtzeitig bekanntgegeben.

 

8. – 10. Juli 2016, Kreisfeuerwehrtag auf dem Rathausplatz
Anlässlich des Kreisfeuerwehrtages wird die Ausstellung um einige Ausstellungsstücke erweitert zu sehen sein. Es finden regelmäßige Führungen statt.
Freitag 8. Juli, 8 - 17 Uhr
Samstag 9. Juli, 8 - 17 Uhr
Sonntag 10. Juli, 11 - 17 Uhr

 

Museumsnacht, 17. September 2016
Zum Abschluss der Sonderausstellung werden zahlreiche alte und neue Feuerwehrautos auf dem Hohgarten die Ausstellung erweitern. Neben geführten Rundgängen durch die Ausstellung werden auch Filmausschnitte aus der Geschichte der Singener Feuerwehr zu sehen sein.

 

Führungen durch die Ausstellung
Für Gruppen ab 8 Personen auf Anfrage via E-Mail an  sonderausstellung(at)feuerwehr-singen.de
Öffentliche Führungen werden in der örtlichen Presse rechtzeitig bekanntgegeben.